Wir freuen uns, Sie herzlichst in unserem Restaurant „Fürstliche Burgschenke & Schlosshotel Harburg“ begrüßen zu dürfen

Wir sind Dienstag bis Sonntag von 10.00 – 22.00 Uhr (Montag Ruhetag) für Sie da und erwarten Sie mit einer Auswahl bodenständiger, saisonaler und gehobener Küche. Gerne auch nur zu Kaffee und Kuchen oder einem besonderen „Burg-Eisbecher“.
Speisen servieren wir bis 21.00 Uhr.
Für die von der Kulturstiftung erhobene Eintrittsgebühr (10:00 bis 17:00 Uhr) erhalten Sie bei uns ein FREIGETRÄNK bei gleichzeitigem Verzehr. Nach 17:00 Uhr ist das Kassenhäuschen geschlossen und Sie können bequem mit dem Auto herauffahren und ohne Eintrittsgebühr in unserem Restaurant das tolle Ambiente genießen.

Besuchen Sie die schöne Harburg. Einige Sehenswürdigkeiten warten auf Sie …

 

ESSEN & TRINKEN

Eine gemütliche, historische, wohlige Atmosphäre erwartet Sie in der Burgschenkenstube mit einem wärmenden Kachelofen an kalten Tagen, mit historischem Deckengewölbe und rustikalem Parkettboden, großen, alten Sprossenfenstern und neu bepolsterten Sitzbänken. Unsere Karin sorgt für charmante Dekoration der Tische und zuvorkommender Bedienung. Der Chefkoch verwöhnt Sie mit einer erlesenen Speisekarte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

SCHLAFEN

Sich wie eine Prinzessin fühlen oder einmal herrschaftlich ruhen, romantische Stunden verbringen und fürstlich wohnen … das alles können Sie in unserem kleinen Schlosshotel Harburg. 7 liebevoll eingerichtete Zimmer warten auf Gäste, die einen Sinn für das Schöne haben, die gerne auf mittelalterlichen Spuren wandern, die Genießer sind und noch Freude an einem einzigartigen Fensterblick haben. Eine Nacht Schlossherr sein, das wäre schön …

FEIERN

Was kann es Schöneres geben, als in einem traumhaften Ambiente, mit dem Standesbeamten vor Ort, einer kleinen Schlosskirche nebenan und die Familie zuvorkommend vor Ort untergebracht, sein Ja-Wort zu geben.

Was kann es Schöneres geben, sein Jubiläums-, seine Geburtstags-, seine Firmenfeier auf einer Burg zu feiern, die an Räumlichkeiten, Unterbringung, Verpflegung keine Wünsche offen lässt. Ob fürstlich, ritterlich oder einfach nur gesellschaftlich … alles ist möglich.

Insgesamt haben wir 5 Plätze zum präsentieren.
Das ist der Kastensaal, die Fürstliche Burgschenke, die Terrasse, der Biergarten und das Jägerstüberl.

 

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Geschichte der Burg reicht zurück bis ins 11. Jahrhundert. Die Fürstliche Kulturstiftung Harburg sorgt dafür, dass auch die Generationen danach, durch

• den Erhalt der Burganlage,
• der geschichtlichen Aufbereitung des Bisherigen,
• Sanierung und Renovierung der Räumlichkeiten

wir, die wir im Hier und Jetzt leben, Freude daran haben können.

 
 

HISTORY

Die Harburg an der Romantischen Straße zählt zu den größten, ältesten und am besten erhaltenen Burganlagen Süddeutschlands und thront über der gleichnamigen Stadt Harburg an der Wörnitz. Die Geschichte der Harburg reicht nachweislich zurück bis in das Jahr 1150, in eine Zeit also, deren Lebensformen sich von den heutigen in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Und doch ist auf der Harburg ein Stück dieser vergangenen Epochen erhalten geblieben. Ein Rundgang durch die einst stauferzeitliche Reichsburg gibt heute noch eindrucksvoll Einblicke in eine längst vergangene Zeit. Über 700 Jahre verbindet die Harburg mit dem Haus Oettingen. Die Harburg überstand zahlreiche Belagerungen, Schlachten und Kriege. Sie diente einst Herrschern als Wohn- und Regierungssitz, kaiserliche und königliche Berühmtheiten wurden empfangen.